Weidener Künstler

"Das Schwein und die Künstler haben das gemeinsam, dass man sie erst   n a c h   dem Tode schätzt". Dieses Zitat von Weidens bekanntestem Sohn, dem Komponisten Max Reger (1873-1916), trifft aber sicher nicht auf die Oberpfälzer Künstler zu, die als Maler und Bildhauer tätig waren und sich in ihrer Heimatstadt und über deren Grenzen hinaus großer Beliebtheit erfreuten.

Viele qualitätvolle Werke im Privatbesitz, in Galerien, Museen, in und an öffentlichen Bauten legen Zeugnis ab vom großen Können der einheimischen Künstler.

Wer mit offenen Augen durch das Weidener Stadtgebiet geht, kann Eduard Götz, Wilhelm Vierling, Franz Friedrich und wie sie alle hießen, heute noch begegnen und sich an ihrer Kunst erfreuen. Auch heute noch ist Weiden eine Stadt, die zahlreiche Künstler in ihren Mauern beherbergt.

Viele von ihnen haben sich in Künstlervereinigungen zusammengeschlossen, so im Oberpfälzer Kunstverein, im Kunstverein Weiden, im Künstlerischen Arbeitskreis im Oberpfalzverein, im KunstWerk Oberpfalz, in OCWE und im Kulturnetzwerk 2000. Groß ist die Zahl der sehenswerten Ausstellungen das ganze Jahr über an den verschiedensten Orten in der Stadt.