Weiden i.d.OPf. soll Fairtrade-Stadt werden!
Logo - FairtradeDer Weg zur Bewerbung
Bei der Kampagne "Fairtrade-Towns" (engl., in etwa: Städte für ehrlichen Handel) bekennen sich Kommunen zu einem fairen Handel mit Gütern, die nicht in Deutschland produziert werden (z.B. Kaffee, Tee, Zucker, Reis, Textilien etc.). Sie bewerben sich um den Titel "Fairtrade-Town", der von dem gemeinnützigen Verein Fairtrade e.V. vergeben wird. Die Bewerbung ist an bestimmte Bedingungen geknüpft und unterliegt einer Kontrolle zur Qualitätssicherung.
 
 Bedingung 1 - Ratsbeschluss
Stadtratsbeschluss Nr. 89/2016 vom 10.10.2016:
"Der Stadtrat der Stadt Weiden i.d.OPf. beschließt, weiter an der Fairtrade-Towns Kampagne teilzunehmen und den Titel "Fairtrade-Town" anzustreben. Hierzu sollen die fünf Kriterien der Kampagne erfüllt werden. Bei allen Sitzungen des Stadtrats und der Ausschüsse sowie im Büro des Oberbürgermeisters werden fair gehandelter Kaffee und ein weiteres Produkt aus fairem Handel angeboten."
 
 Bedingung 2 - Einrichtung einer Steuerungsgruppe

Am 13.11.2016 konstituiert sich die Steuerungsgruppe der Fairtrade-City-Bewerbung. Sie initiiert und begleitet die Bewerbung und bindet weitere Akteure ein. Die Steuerungsgruppe besteht aus:

Frau Christa Burzer (KAB), Herr Michael Träger (KAB), Herr Veit Wagner (Stadtrat/AGENDA21), Herr Martin Scheidler (Stadtverwaltung).
 

 Bedingung 3 – Fair gehandelte Produkte in Gastronomie und Einzelhandel

Die Regularien erfordern ein bestimmtes Angebot von Produkten aus fairem Handel in Einzelhandel und Gastronomie: Folgend finden Sie eine Auswahl von Geschäften, die fair gehandelte Produkte führen und unsere Bewerbung unterstützt haben:

Gastronomie

  • cafe ristretto/cafe ristretto doppio - Unterer Markt 10a und 12 Kaffee, Espresso, Tee
  • café farbenfroh - Wolframstraße 2 Kaffee, Tee, div. Produkte
  • Café Mitte - Am Stockerhutpark 1 Kaffee, Tee, Trinkschokolade
  • OTH - Mensa Weiden - Hetzenrichter Weg 15 div. Produkte (auch in den Automaten).
    Die OTH Amberg Weiden ist seit 2016 ausgezeichnete Fairtrade Universität.
  • LANDgericht - Stadtmühlweg 14 Kaffee, Gewürze und Schokolade

Handel

  • Eine-Welt-Laden Weiden - Braunmühlstraße 7: Lebensmittel, Kunsthandwerk, Diverses
  • Georg Schärtel Weine/Schokoladen - Unterer Markt 28 Schokoladen (div. Sorten)
  • OASE - naturkost - Bahnhofstraße 31 div. Produkte im Sortiment
  • STEFANO's Lebensmittel & Feinkost - Oberer Markt 13 (Markthaus Brunner) Lebensmittel (Zucker, Schokolade)
  • Gärtnerei Zierer - Tachauerstr. 27 Blumen
  • Daneben gibt es inzwischen auch in allen großen Discountern und Supermärkten Fairtrade-Produkte im Angebot.

Eine regelmäßig aktualisierte Liste von Anbietern fair gehandelter Produkte finden Sie auf den Seiten von TransFair: Produktfinder


 Bedingung 4 – Fair gehandelte Produkte in öffentlichen Einrichtungen

Produkten aus fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen angeboten. Darüber hinaus findet das Thema im Rahmen von Bildungsaktivitäten Berücksichtigung. Bei unserer Bewerbung unterstützen uns: 1 Schule, 1 Kirchengemeinde, 2 Kindergärten, 1 Verein.

  • Sophie-Scholl-Realschule - Kurt-Schumacher-Allee 8
    Jeden Donnerstag werden in der Pause fair gehandelte Produkte aus dem Eine-Welt-Laden angeboten. Seit 7. April 2017 ist die Realschule ausgezeichnete "Fairtrade School".

 Bedingung 5 – Berichte der örtlichen Medien über alle Aktivitäten.

Die lokalen Medien berichten über die Aktivitäten zum Thema Fairtrade in Weiden i.d.OPf. Pro Jahr sollen mindestens vier Berichte erscheinen, bei denen die Kampagne thematisiert wird.

Die Bewerbungsunterlagen wurden von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß am 23.3.2017 abschließend unterschrieben und zur Bewertung am TransFair geschickt. Wenn alles gut geht, wird die Stadt Weiden i.d.OPf. künftig unter den weltweit ca. 2000 Fairtrade Towns zu finden sein.