Ehrenamtskarte zur Anerkennung Bürgerschaftliche Engagements

EhrenamtskarteEhrenamtliches, freiwilliges Engagement ist gelebte Demokratie und ein wesentlicher Baustein für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.
Ein wichtiges Instrument zur Anerkennung der Leistungen der Ehrenamtlichen soll die Bayer. Ehrenamtakarte sein.

Ziele der Ehrenamtskarte:

  • Die Ehrenamtskarte dient der Anerkennung Bürgerschaftlichen Engagements.
  • Mit der Ehrenamtskarte erhalten Bürgerinnen und Bürger Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaates Bayern (staatliche Museen und Schlösser, Bayer. Seenschifffahrt), der privaten Wirtschaft (z.B. Rabatte, Freikarten) sowie bei Kommunalen Einrichtungen.
  • Die Vergünstigungen auf der Ebene der Landkreise und Kreisfreien Städte für die Ehrenamtskarteninhaber, werden von den sich beteiliegenden Landkreisen/Kreisfreien Städten gegenseitig anerkannt.

Persönliche Voraussetzungen für den Erhalt einer Ehreamtskarte sind:

  • Freiwilliges unentgeltliches Engagement von durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten  mindestens 250 Stunden jährlich.
  • Mindestens seit zwei Jahren gemeinwohlorientiert aktiv im Bürgerschaftlichen Engagement.
  • Mindestalter: 16 Jahre

Die Gültigkeitsdauer der Ehrenamtskarte beträgt 3 Jahre.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte in Bayern finden Sie unter www.ehrenamtskarte.bayern.de

Antragsformulare: